430 Follower
20 Ich folge
likeadream

Like a Dream

Bücher-Blog des homoerotischen Internetportals "Like a Dream" (www.like-a-dream.de). Hier werden vorwiegend homoerotische Romane vorgestellt, aber auch Kinder- und Jugendbücher.

Ich lese gerade

Zur Strafe: Krippe!: Lots of Love
Eli Berg, Kaye Alden
Bereits gelesen: 18 %
Die Partitur der Gewalt
Romy J. Wolf
Bereits gelesen: 70/288 pages

Lust de Lyx - Träume der Sehnsucht

Träume der Sehnsucht - Nina Hunter

Story:
Nolan kommt verletzt und ohne Erinnerung in einer kargen Zelle zu sich. Nicht einmal seinen Namen weiß er, ein Umstand den ihm der schroffe Bewacher Keith nicht abnimmt. Immer wieder stellt Keith ihm dieselbe Frage: Warum Nolan ihn und die Sealgair, eine Gruppe Kämpfer, verraten hat. Doch so sehr sich Nolan auch versucht zu erinnern, in seinem Kopf herrscht nur Leere. Lediglich in seinen Träumen sieht er Bruchstücke seiner Vergangenheit und diese ist nicht nur eng mit Keith verwoben, sondern auch überaus erotisch. Da Keith leugnet, dass die beiden mehr miteinander teilten, macht sich Nolan selbst auf die Suche nach Antworten und stößt schon bald auf Hinweise, wer er überhaupt ist und gegen welche Bedrohung die Sealgair eigentlich kämpfen ...

Eigene Meinung:
"Träume der Sehnsucht" von Nina Hunter ist die erste homoerotische Novelle, die im Rahmen der "Lust de Lyx"-Reihe erschien. Damit legt Egmont Lyx nach "Promises" seine zweite schwule Veröffentlichung vor, wenngleich die Geschichte auch dieses Mal nur als eBook erhältlich ist. Mit knapp 100 Seiten ist sie perfekt für zwischendurch, wenngleich man als Leser gerne mehr Lektüre hätte.

Die Geschichte ist in sich schlüssig und stimmig. Sie bietet auf jeden Fall Platz für mehr, denn einige interessante Aspekte und Grundideen werden nur angeschnitten und kommen leider nur am Rande zum Tragen. Nina Hunter entspinnt eine komplexe und interessante Hintergrundwelt, die sich stark auf das Feenreich und die dazugehörigen mythischen Feenwesen des Unseelie Court bezieht. Wer sich mit dem Thema auskennt, wird früh erkennen, in welche Richtung "Träume der Sehnsucht" geht und wie die Zusammenhänge sind. Die Geschichte dreht sich hierbei nicht rein um die Beziehung zwischen Keith und Nolan, wenngleich durchaus einige erotische Szenen vorkommen, die sehr sinnlich und gefühlvoll geschrieben sind. Stattdessen konzentriert sich die Autorin auf Nolans Zurückerlangen der Erinnerung und den Kampf gegen den übermächtigen Gegner der Sealgair. Sie lüftet die Geheimnisse erst nach und nach, so dass der Leser die Novelle kaum aus der Hand legen kann.

Auch die Handlungsträger können überzeugen - sowohl Keith, als auch Nolan sind interessant und bieten Platz für Charakterentwicklung. Auch die Nebencharaktere sind nicht uninteressant, auch wenn man leider nur wenig über Nolans Ahnen und ihre Bestimmung erfährt. In einigen Punkten wünscht man sich als Leser mehr Hintergrundinformationen und mehr Inhalt. Es ist schade, dass "Träume der Sehnsucht" nur eine Novelle ist, da inhaltlich genug Stoff für einen ganzen Roman vorhanden gewesen wäre.

Stilistisch ist die Novelle gelungen. Nina Hunter hat einen fesselnden Schreibstil, der sowohl bei den erotischen Szenen, als auch bei den Actionszenen schwungvoll und dynamisch ist. Ihre Beschreibungen sind stimmig, man liest die Novelle in einem Zug durch und auch wenn alle Fragen geklärt werden, sehnt man sich nach einer Fortsetzung oder weiterer Lektüre der Autorin. Allerdings schleichen sich hin und wieder einige Unstimmigkeiten in die Geschichte. So hat Keith mal blaue, mal grüne Augen, was ich Anfangs für Absicht hielt und daher mit einer entsprechenden Auflösung rechnete. Das schmälert den Genuss zwar nicht wirklich, fällt jedoch immer mal wieder auf.

Fazit:
"Träume der Sehnsucht" ist eine spannende, gut geschriebene, homoerotische Novelle, die eigentlich zu kurz gehalten ist und wesentlich mehr Platz verdient hätte. Nina Hunter präsentiert eine gut durchdachte Hintergrundwelt, sympathische Charaktere und eine actiongeladene Handlung, in der die erotischen Traumsequenzen bestens zum Tragen kommen. Wer schwule Literatur mag und etwas Kurzes für Zwischendurch sucht, ist mit "Träume der Sehnsucht" gut beraten. Bleibt zu hoffen, dass Lyx nachlegt und weitere homoerotische Geschichten veröffentlicht - vielleicht sogar als Taschenbuch oder in Form einer Fortsetzung von Nina Hunters Novelle.

Quelle: http://www.like-a-dream.de