430 Follower
20 Ich folge
likeadream

Like a Dream

Bücher-Blog des homoerotischen Internetportals "Like a Dream" (www.like-a-dream.de). Hier werden vorwiegend homoerotische Romane vorgestellt, aber auch Kinder- und Jugendbücher.

Ich lese gerade

Zur Strafe: Krippe!: Lots of Love
Eli Berg, Kaye Alden
Bereits gelesen: 18 %
Die Partitur der Gewalt
Romy J. Wolf
Bereits gelesen: 70/288 pages

Im Abseits der Lichter

Im Abseits der Lichter - Lina Kaiser

Story:
Ein heimlicher Kuss mit ihrer Mannschaftskameradin Debora hinter dem Fussballvereinshaus stellt das Leben der 17-jährigen Katinka vollkommen auf den Kopf, da ausgerechnet der Maulheld Daniel die beiden Mädchen beobachtet und bereits am nächsten Morgen die ersten Gerüchte die Runde machen. Dabei ist Katinka alles andere als lesbisch und sieht mit Schrecken, wie ihr gewohntes, normales und friedliches Leben durcheinander gerät.

Um dem Gerede ihrer Mitschüler Einhalt zu gebieten, setzt sie alles daran einen festen Freund zu finden und lernt auf einer Party Julius kennen, der sich ebenfalls für sie zu interessieren scheint. Dass dessen Schwester ausgerechnet die Musterschülerin Emilia ist und Daniel ihr Freund, machen die Sache nicht einfacher. Dennoch ist Katinka fest entschlossen eine normale Beziehung mit Julius aufzubauen, muss aber schnell erkennen, wie wenig sie an diesem interessiert ist. Stattdessen lernt sie Emilia besser kennen und fühlt sich schon bald zu dem Mädchen hingezogen, das gar nicht so perfekt ist, wie sie immer dachte ...

Eigene Meinung:
Mit dem Roman Im Abseits der Lichter" legt die Autorin Lina Kaiser ihr Debüt vor, das den Leser in die Welt der jungen Katinka entführt, die in ihrem ganzen Leben noch nicht einmal verliebt war. Während ihre Schwester Lea einen Freund nach dem anderen hat, interessiert sie die junge Frau eher für Fußball, als für Jungs und fährt bis zu Deboras Kuss recht gut damit.

Die Geschichte ist gradlinig und bietet nur wenig Neues - Im Abseits der Lichter" ist ein typisches Coming-Out Buch ohne nennenswerte Höhen und Tiefen. Als Leser weiß man bereits nach dem ersten Drittel in welche Richtung der Roman geht und wie er enden wird, dennoch macht es Spaß Katinkas Weg mitzugehen und zu erleben wie aus dem zu Beginn noch etwas naiven Mädchen eine reifere Frau wird, die sich selbst erst noch erkennen und akzeptieren lernen muss. Damit ist Lina Kaisers Debüt eine Mischung aus Coming-Out und Coming of Age Roman, da eher die Persönlichkeitsentwicklung und das Erwachsenwerden von Katinka im Mittelpunkt stehen, als die eigentliche Liebesgeschichte. Das wirkt sich positiv auf die Handlung auf, da sie nicht durch kitschige und künstliche Romantik und unpassend platzierte Erotik bestimmt wird, sondern durch die Hanldungen der Charaktere.

Lina Kaiser zeichnet realistische und in sich logische Jugendliche, was dafür sorgt, dass Im Abseits der Lichter" sehr gut nachvollziehbar ist. Katinka wirkt zu Beginn zwar noch etwas unsympathisch, doch mit der Zeit gewöhnt man sich an ihre Art und erkennt, dass sie sich die meiste Zeit eher hinter einer Maske versteckt, um nicht aufzufallen. Dass sie dabei ihre Gefühle verleugnet, ist nahezu jedem klar, außer ihr selbst und sie setzt alle Hebel in Bewegung, um nicht als abnormal ausgegrenzt zu werden - eine natürliche und nachvollziehbare Reaktion.
Auch die Nebencharaktere sind gut greifbar, egal ob sich um Emilia handelt, die selbst an einigen Dingen zu knabbern hat und bei weitem nicht so perfekt ist, wie es den Anschein hat, oder Katinkas bester Freund Milan, der den Roman dank seiner positiven Energie und den flapsigen Sprüchen immer wieder auflockert und immer wieder für ein bisschen Schwung sorgt. Sogar Julius und Daniel sind gut durchdachte Charaktere, die zwar nur bedingt positiv wirken, aber in ihrem Denken durchaus einem Teil der heutigen Jugend entsprechen.

Lina Kaiser hat einen flüssigen, leicht lesbaren Stil, der sich jedoch erst im Laufe der Zeit zu entwickeln scheint. Gerade der Anfang und die ersten vierzig Seiten sind sehr holprig und wesentlich unausgegorener, als die Folgekapitel. Das erschwert den Zugang zum Buch und zu den Figuren, da man hier das Gefühl hat, dass die Autorin sich erst selbst in ihre Geschichte und ihre Figuren hineindenken musste. Das ist schade, da gerade der Anfang überzeugen sollte, um ein Buch weiterlesen zu wollen.
Negativ fällt zudem die Zeichensetzung innerhalb des Textes auf. Diese stimmt gerade bei der wörtlichen Rede nicht, hin und wieder schleichen sich auch Rechtschreibfehler ein oder es fehlen Kommata, die den Lesefluss hemmen. Diese Probleme hätte man in einem Lektorat ausmerzen müssen, da gerade die falsch gesetzten Zeichen bei der wörtlichen Rede nicht sein müssen.

Fazit:
Insgesamt legt Lina Kaiser mit ihrem Roman Im Abseits der Lichter" ein solides, leicht lesbares Werk vor, das insbesondere bei den Charakteren und deren Entwicklung zu überzeugen weiß. Die Geschichte wirkt zwar ein wenig monoton und bietet Viellesern des lesbischen Genres nur wenig Neues, aber es macht dennoch Spaß Katinkas Weg mitzuverfolgen. Wer leichte und nicht künstlich romantisierte Geschichten mag und keinerlei Wert auf erotische Szenen legt, kann mit Im Abseits der Lichter" nicht viel falsch machen.

Quelle: http://www.like-a-dream.de